Ein Platz ganz für mich alleine

Farrow & Ball Drawing Room Blue

Werbung/Kooperation* I Waren das turbulente Wochen in letzter Zeit! Ja, kein Wunder, dass ich nicht dazu gekommen bin, hier auch noch einen oder gar mehrere Blogbeiträge zu schreiben. Messen, Events, runde Geburtstage, Aufträge und so viele Entscheidungen, die zu treffen waren. Huuuh!

Aber wißt Ihr, was das wichtigste ist, wenn man so viel zu tun und zu entscheiden hat? Genau, nicht auch noch bloggen. Sondern: sich Zeit zu nehmen für sich selbst. Zur Ruhe kommen. Durchatmen. Und wißt Ihr, wo das bei uns im Moment gar nicht klappt? Genau! Im Wohnzimmer! Denn wenn ich mich da aufs Sofa setze, um mal durchzuatmen, setzt sich entweder jemand dazu und fängt an zu erzählen, was auch schön ist, aber eben nicht in diesem einen Moment. Oder meine Tochter flitzt fröhlich mit ihrer Freundin durchs Wohnzimmer, was ich auch gerne sehe, aber nicht in diesem einen Moment. Oder mein Mann kocht gerade, wobei ich auch gerne mal zuschaue, aber – genau – nicht in diesem einen Moment!

Also habe ich mir vor kurzem schnell einen gemütlichen Schaukelstuhl bestellt, mir ein paar meiner Lieblingsstücke genommen und mir woanders ein gemütliches Lese- und Zur-Ruhe-Komm-Eckchen eingerichtet. Und huuuh, ist das schön da! Sooo schön!

So schön, dass ich…

…da auch gerne bin, wenn ich keinen Moment für mich brauche, sondern jetzt, wo ein wenig mehr Ruhe eingekehrt ist, auch einfach mal so! Weil ich dort nämlich auf diesem silbergrauen, samtweichen, sanft schaukelnden Schaukelstuhl sitze. Weil ich umgeben bin von so vielen Dingen, die ich sehr mag. Weil ich die Farben um mich herum mag. Weil die Sonne manchmal rein scheint (wie man auf einigen Fotos sieht). Weil ich sozusagen fast unter Palmen sitze. Und weil ich, wenn ich nach draußen schaue, den (hoffentlich bald wieder grünen und blühenden) Garten sehe und ich auch das sehr gerne mag! Und weil ich es genau deshalb so richtig supergemütlich finde!

Übrigens supergemütlich…

Auf Roombeez gibt es einen Artikel darüber, wie man sich Räume – insbesondere das Wohnzimmer – so richtig gemütlich einrichtet. Da findet man tolle Tipps zum Thema Farben, Beleuchtung, Möbel, Bilder & Deko – also schaut gerne mal hier rein, wenn Ihr es Euch irgendwo gemütlich machen wollt! Denn was im Wohnzimmer gilt, gilt natürlich auch in vielen anderen Räumen!

Aber erstmal zurück zu meiner gemütlichen Ecke…

..und meinem neuen Schaukelstuhl, in dem man übrigens einfach zu gut sitzt! Das habe ich übrigens daran gemerkt, dass gleich mein erster Test, bei dem ich ihn gerade erst hingestellt und mich eigentlich nur mal kurz raufsetzen wollte, zu zwei ganzen Stunden wurde. Zwei Stunden, in denen ich mich ganz der Geschichte in meinem Buch hingab. In denen ich nur zwischendurch mal einen Schluck Tee und einen Schokobrezeln knabberte, in der ich bei spannenden Passagen mitfiebernd sanft vor- und zurückschaukelte und zum Durchatmen manchmal kurz auf- und in den blauen Himmel schaute. Hach, tat das gut. So gut, dass ich gleich wieder viel kraftvoller war, als ich in wieder in der Realität angekommen und wieder ein paar Entscheidungen treffen musste! Ohja, Pausen tun so gut! Und noch besser am richtigen Ort bzw. auf dem richtigen Schaukelstuhl! 

So schnell wird’s gemütlich!

Übrigens ging meine neue Leseecke wirklich schnell! Der Schaukelstuhl in Samtoptik als persönliches Highlight, dahinter eine Grünpflanze – Pflanzen tun immer gut – daneben eine schöne Leseleuchte, ein kleiner Beistelltisch, Lieblingsvasen, ein Sitzpouf – weil der irgendwie überall Gemütlichkeit reinbringt -, ganz wichtig: eine kuschelige Decke, fast genauso wichtig: eine Duftkerze, die man wirklich gerne mag und nicht zu vergessen natürlich die Kekse (in meinem Fall die Schokobrezel). Und den Lieblingstee natürlich! Fertig! 

Beim Stil der Möbel und der Farbe…

…gehe ich in letzter Zeit immer mehr nach meinem Bauchgefühl, das übrigens so so so oft recht hat. Wie oft hatte ich früher schon als ersten Impuls eine bestimmte Wandfarbe, habe dann nach Ratschlägen anderer oder weil ich etwas über Farbwirkung wusste oder gelesen hatte, eine andere gewählt, nur um die Wand am Ende doch wieder neu zu streichen – in der Farbe, die ich zuallererst wollte! Dabei finde ich es nicht immer leicht, dem Bauch zuzuhören, aber mit ein bißchen Übung und vor allem mit ein bißchen Mut klappt’s wirklich immer besser. Manchmal hat er zwar wirklich komische, ja fast utopische Ideen, mein Bauch, aber wer weiß, vielleicht hat er da ja auch noch recht! Ich höre jetzt jedenfalls viel öfter auf ihn!   

So, Ihr Lieben! Mein erster Blogpost des Jahres 2019 ist fertig und…

…wie Ihr seht, ganz oder vielleicht auch nur ein bißchen anders als sonst! Kontrastreicher, mit viel blau! Und mal ganz ohne rosa! Und wißt Ihr was, das zum Beispiel war mein Bauch und das wird es hoffentlich in diesem Jahr noch viel öfter geben! Oh, ich freue mich darauf! 

Also, ich füge jetzt schnell noch die Fotos ein, fülle meinen Tee nach, setze mich noch einmal ganz gemütlich in den Schaukelstuhl und nehme mir mein Buch… ich muss doch wissen, wie es weitergeht. 

Ich wünsche Euch noch einen zauberhaften Tag! 

Eure Sori 

P.S.: Ich lese übrigens keinen Thriller, sondern einfach eine zauberhaft-lebendige und fesselnde Geschichte über eine Heckenbraunelle, die sich tapfer und mutig durch ein ganzes Jahr kämpft. Es heißt: „Im Herzen des Tals“. So schön… . 

P.P.S: Was mir am Schaukelstuhl neben der wirklich tollen Verarbeitung und Qualität (!) besonders gefällt ist, dass die gebogenen Leisten, auf denen er steht, durchweg mit Filz bezogen sind – damit kann man ihn perfekt (auch) auf Hartböden stellen, ganz entspannt verschieben und er bewegt sich beim Schaukeln ganz, ganz sanft und leise. 

P.P.P.S: Dass ich früher mal ganz viele Brieffreunde hatte, das wißt Ihr ja vielleicht schon aus einem meiner vorigen Beiträge und da ich schon früher in den Briefen gerne P.S. geschrieben habe, freue ich mich immer wieder, wenn ich das hier mal wieder machen kann. Schön, oder? Also nochmal: habt noch einen zauberhaften Tag! 

Den Schaukelstuhl in hellgrauer Samtoptik gibt’s es übrigens hier**. 

* Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Otto GmbH/Roombeez entstanden und enthält damit Werbung für dieses Unternehmen. Meine Meinung wurde dadurch natürlich nicht beeinflusst.

** Affiliate Link

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.