Neue Grünpflanzen für unser Esszimmer

Grünpflanzen Wohnzimmer einrichten

Huiuiui. Die Zeit vergeht im Moment ja so schnell! Geht es Euch vielleicht auch so? Das Wetter war aber im April auch so oft so schön, da konnte ich dann unmöglich im Haus bleiben und dann war ich im Garten (weil wir auch dort gerade ein paar Projekte haben) und irgendwie kommt es mir immer vor als liefe die Zeit dort viel schneller als im Haus. Meistens bin ich dann erst abends wieder reingekommen, mit Erde unter den Fingernägeln und zu müde um etwas zu schreiben. 

Naja, und dann waren wir noch im Urlaub, dann war Ostern, dann habe ich einen Frühlingsputz der Extraklasse eingelegt, dann hatte ich einen größeren Auftrag und schwupps haben wir schon Anfang Mai.  

Dabei wollte ich Euch doch schon lange meine größeren, neuen Grünpflanzen zeigen.

Die, die ich mir beim letzten Besuch in der Gärtnerei zusammen mit den kleinen Sukkulenten (aus meinem letzten Blogpost) gekauft hatte (die übrigens ganz wunderbar gedeihen). Und zwar als ich eigentlich in der Gärtnerei war, um die Gartenpflanzen für mein Gartenprojekt auszusuchen. Und wo es dann wie immer ablief:
 
Mein Mann panisch bemerkend, dass es mich zu den Zimmerpflanzen zieht: „Wir wollen Pflanzen für den Garten kaufen, mein Schatz!“ Ich: „Ich waheiß! Ich will nur mal ganz kurz gucken… . Oh Schatz! Können wir nicht die da mitnehmen?“ Mein Mann: „Die ist nur Deko – die verkaufen die nicht“. Ach ja, der Arme. Er versucht es immer wieder, und zugegeben, der Versuch war nicht schlecht. Immerhin war die Pflanze ziemlich groß, stand oben auf einem Podest und hatte kein Preisschild. Aber wenn ich ehrlich bin – und DAS DARF ER NIEMALS LESEN – spornen mich diese Versuche geradezu jedes Mal an, noch mehr um das Objekt der Begierde zu kämpfen. Also ging ich fragen und bekam natürlich die Antwort, dass die Pflanze zu verkaufen sei. Hätte mich ja auch gewundert, immerhin waren wir ja in einer Gärtnerei. Aber Moment. Mooooment! Ich frage mich doch tatsächlich in dieser Sekunde, ob er das nicht sogar weiß, dass es mich anspornt und es vielleicht einfach nur genießt, wie ich dann jedes Mal aufs Ziel fokussiert alles daran setze, das zu erreichen, was ich mir vornehme? Und ob er sich nicht vielleicht sogar insgeheim freut, dass ich in diesen Fällen nicht ihn darum bitte, sich darum zu kümmern… hm hm hm, also darüber muss ich noch mal nachdenken! Denn dann müsste ich mir ja mal eine Strategie überlegen. Wobei… mein Ziel hatte ich ja erreicht. Denn so holte mir der Verkäufer die Pflanze herunter und nutzte ich die gewonnene Zeit, um den für mich schönsten Kaktus der Welt in den Einkaufswagen zu stellen. Und nebenbei warf ich meinem Mann noch den liebsten aller Blicke zu, in der Hoffnung auch ihm ein Lächeln zu entlocken. Nun, wo das Auto voller Zimmer- statt Gartenpflanzen sein würde. Denn wie Ihr sicherlich vermutet, hatte ich dann die Sukkulenten entdeckt und wo das hingeführt hat, habt Ihr ja evtl. im letzten Blogpost gesehen… . Ja, wir hatten auf dem Rückweg kein Auto, sondern einen fahrenden Dschungel. 
 

So, jetzt zeige ich Euch aber endlich mal diese wunderbar grünen Schönheiten, über die ich mich seit diesem Tag so freue:

Starten wir mit der Monstera, die Ihr ja schon auf dem ersten Bild gesehen hast. Ist sie nicht ein Traum? Zieht sie nicht alle Blicke auf sich? Und das Schönste ist, das sie seit ihrem Einzug bei uns tatsächlich schon vier, fünf neue Blättchen bekommen hat, die jedes Mal frischgrün fröhlich leuchten. Oh, ich liebe es mitzubekommen, wie sie erst noch eine kleine „Spitze“ sind, und dann zu einer kleinen Rolle werden und irgendwann eines Morgens als kleines, ganzes, hellgrünes Blatt erstrahlen. Ein kleines Wunder. Jedes Mal.  
Monstera Deliciosa groß

Und dann habe ich diese Schönheit hier entdeckt:

Den konnte ich unmöglich dort lassen. Ist er nicht ein Traum? So schlicht, so minimalistisch. Einfach perfekt! Für mich der schönste Kaktus der Welt! Und in diesem Korb mag ich ihn besonders! 
 

Dann hatte ich ja auch noch die Sukkulenten und einen kleineren Kaktus mitgenommen:

Und oh ja, den kleinen Kaktus mag ich auch sehr! Sehr skulptural sagt man dazu ja. Ich finde ihn einfach nur faszinierend! Und links am Regal hängt nun auch ein Pflänzchen. Eine Hänge-Tillandsie. Ganz ohne Wurzel. Ich muss sie nur 1 x pro Woche besprühen. Und eigentlich ganz praktisch, dass ich das jetzt erst schreibe, denn so habe ich sie schon über einen Monat und kann Euch sagen: es funktioniert! Es geht ihr noch immer hervorragend, obwohl wir hier vor allem wegen des Kamins öfter eher trockene Luft haben. 
 
Das Pflänzchen rechts oben auf dem Regal habe ich schon länger, aber falls Ihr wissen wollt, was es ist: ein Zierpfeffer und zwar ein Peperomia prostrata. Und die einzelnen Sukkulenten in ihren Töpfchen & Kästchen hatten ihren Auftritt ja schon im letzten Beitrag
 
Wandregal aus Metall, schwarz, Brukadesign

Was ich auch noch gefunden hatte…

…ohje also so rückblickend tut er mir doch leid, mein Mann, das sind ja wirklich viele neue Pflanzen. Und ich frage mich rückblickend auch gerade, wie wir die alle ins Auto bekommen haben, also fahrender Dschungel war anscheinend nicht übertrieben… aber egal: also was ich auch noch in der Gärtnerei gefunden hatte, ist Cyperus (Zypergras) – ich liebe es dort bei der Leuchte und wie die zarten, feinen Halme im Sonnenlicht strahlen. Die Cyperus – ich habe übrigens zwei Sorten, eine kleinere und eine größere – braucht ganz viel direkte Sonneneinstrahlung, weshalb es endlich mal eine Pflanze ist, die perfekt am Südfenster stehen kann. Von dort musste ich nämlich schon so einige Pflänzchen wieder wegnehmen, da sie das viele direkte Sonnenlicht nicht vertragen hatten. Die Cyperus dagegen will genau das! Das einzige worauf man achten muss ist, dass die Cyperus viel Wasser braucht und das besonders, wenn sie am warmen Fenster steht. Mit anderen Worten: ich gieße sie ständig. Der Übertopf darf aber auch zum Teil mit Wasser gefüllt sein, sie mag das sogar sehr. Man kann sie wohl sogar in ein Behälter nur mit Kieseln & Wasser stellen und ich würde das ja glatt mal mit einer Glasvase ausprobieren wollen, da es sicher toll aussieht, die Kiesel zu sehen, aber hier mag ich sie in dem schwarzen Metall-Übertopf im Moment lieber. 
 
Ja, Ihr seht. Mein Wohnzimmer erstrahlt mit ganz vielen grünen Akzenten und ich liebe es. Inzwischen ist es zum Glück auch draußen grün und auch das liebe ich sehr! Es tut so gut, findet Ihr nicht auch? 
 
Also, ich setze mich gleich mal an den nächsten Beitrag, denn auch das wollte ich Euch schon lange zeigen.
 
Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag. 
 
Eure Sori 
 

Shop the Look:

Esszimmer einrichten im Skandi Cool -
 
 
1 Poster: „Golden Leaves“ von Desenio, Rahmen: Lomviken von Ikea*
2 Wandregal aus Metall: Brukadesign, Ihr bekommt es in meinem kleinen Online Shop SORI HOME (Werbung)
3 Deckenleuchte: Trude von Nordlux, erhältlich z.B. bei Amazon*
4 Kerzenhalter: Kubus4 by Lassen, erhältlich z.B. bei Connox*
5 Strohkorb aus Seegras: H&M Home*
6 Schale: Kubus Bowl by Lassen, erhältlich z.B. bei Connox*
7 Teelichthalter: H&M Home*
8 Kasten aus Klarglas: H&M Home*
9 Blumentopf mit Untersetzer: H&M Home*
10 Stehleuchte schwarz: Jendras, erhältlich z.B. bei Pharao24*
11 Coffee Table Book: Elements of Style, erhältlich z.B. bei Amazon*
 Hach, da hab ich doch glatte eine Zahl vergessen: Coffee Table Book: Chanel, erhältlich z.B. bei Amazon*
12 Stuhl: About A Chair AAC 22 von HAY, erhältlich z.B. bei Connox*
13 Beistelltisch (ich habe die Platte schwarz lackiert): Sanford vom Dänischen Bettenlager*
14 Sideboard: Ikea Besta* mit Ikea Fronten Vassviken* und einer Multiplexplatte, die ich darauf geschraubt habe. Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, schau doch mal in diesen > Beitrag
15 Esstisch: Slähult von Ikea*
 
Wenn ich etwas nicht verlinkt haben sollte und Du wissen möchtest, woher ich es habe oder wenn Du sonst noch eine Frage hast, immer her damit, ich freue mich auf Deine E-Mail
 
Ikea Sideboard DIY mit Multiplexplatte

*Affiliate Links

Die mit * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Wenn Du über einen solchen Link einkaufst, erhalte ich eine kleine Provision, die mir die Betreibung des Blogs erleichtert. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo, wann und wie Du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich Dir überlassen.

Ich habe mich außerdem entschieden, einen Teil meiner durch diesen Blog eingenommen Provisionen zu spenden. Die Spende ging im letzten Jahr an ein Tierheim für Straßenhunde in Rumänien und an eine Organisation für Kinder in Afrika. Wenn Du mehr darüber wissen möchtest, schreibe mir gerne eine E-Mail

Das könnte Dir auch gefallen

7 comments

    1. Liebe Dani,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und das Feedback :-). Ich freue mich immer sehr über so liebe und motivierende Worte.
      Liebe Grüße,
      Sori

  1. Oh wow, liebe Sori, soooo lange war ich nicht mehr hier auf deinem Blog. Da hat sich ja einiges getan *staun*. Und was soll ich sagen, es sieht alles soooooo toll aus. Wie frisches Grün doch wirkt, nicht?! Dein Dschungel ist einfach klasse und deine Pflanzenauswahl topp. Ich werde dann mal weiter stöbern, lasse dir aber vorher einen kleinen Gruß da.
    Ganz viele liebe Grüße, Fanni

    1. Liebe Fanni, schön, dass Du mich mal wieder besuchst und Grüße da läßt! Das freut mich und besonders freut mich natürlich, dass es Dir so gut gefällt! Danke 😊. Ja, Grünpflanzen tun wirklich gut und es macht Freude, sie wachsen zu sehen! Ich wünsche Dir einen wundervollen Tag, liebe Fanni. Bis ganz bald!
      Ganz liebe Grüße, Sori

  2. Liebe Dori, es sieht super aus.Und das Cyperngras…ein Traum. Stell sie wirklich auf Kiesel, sonst hast du schnell mal die weiße Fliege drin. Und weißt du, wie du sie vermehren kannst? Stängel abschneiden, Blätter einkürzen und dann kopfüber in ein Glas mit gaaaaanz viel Wasser stellen. Aus der Blattmitte kommen sehr bald neue Stängel und Wurzeln. Ich begebe mich dann auch mal auf die Suche.
    Viel Spaß mit deinem Dschungel und ich bin dann ja echt gespannt, wie die Pflanzen für draußen aussehen.
    LG Wiebke

    1. Liebe Wiebke,
      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und Du solltest das Cyperngras jetzt mal sehen… durch die viele Sonne in den letzten Tagen sind von unten ganz viele Blätter nachgekommen. Es ist so schön dicht und eine wahre Freude, es anzusehen. Danke für den Tipp mit den Kiesel – also komplett die Erde entfernen und nur die Wurzeln mit den Kieseln ins Wasser? Und das Vermehren – das werde ich gleich mal versuchen! Vielen Dank dafür! Ach ja, die Pflanzen draußen könnte ich hier auch mal zeigen… stimmt eigentlich! Was Außenbepflanzung angeht bin ich noch ein Neuling, bzw. war es… in den letzten Wochen habe ich gefühlt hundert für mich neue Pflanzen kennengelernt, einen Teil davon gekauft und eingepflanzt und nun kann ich nur noch gießen und warten 😊. Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche,
      liebe Grüße, Sori
      P.S.: Meine Geräte haben jahrelang Dori draus gemacht (jetzt haben sie es drauf 😉), aber da Dori ein sehr liebevoller und sympathischer, blau schimmernder Fisch ist, fand ich das immer lustig und habe deshalb sogar jahrelang einen kleinen Dori Aufkleber auf meinem Auto gehabt 😊).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.