Schnell gemacht: kleines DIY „Windlicht“

DIY Windlicht - selbermachen

Ich persönlich finde DIYs ja immer am besten, wenn sie schnell zu machen sind. Stundenlanges Einweichen von Spitzendeckchen in irgendwelchen stinkenden Flüssigklebern oder langes Warten darauf, dass der Beton endlich trocknet, ist irgendwie nicht so meins. Mich reizt bei meinen DIYs immer mehr der Gedanke, ob man aus bestimmten Dingen schnell etwas Schöneres machen kann. So wie aus diesem kleinen Glas, in dem vorhin noch ein bißchen Aufstrich war (von Zwergenwiese – ist übrigens gerad keine Werbung 😉 ).

Ich fand das Glas vorhin beim Ausspülen (ich mach das tatsächlich) in seiner Form und in seinen Proportionen so schön, dass ich es irgendwie nicht wegwerfen mochte. Aufbewahren für den Fall, dass ich irgendwann einmal… war aber auch noch nie meins. Also habe ich es gründlicher gereinigt, bin erst in die „Kreativecke“ meines Arbeitszimmers und dann in den Garten gesprintet und habe mal eben ein kleines Windlicht gebastelt. Mit Stempelkissen, Papier, kleinen Steinchen und Blümchen. Et voilà:

DIY Windlicht Glas selbermachen

Eine große Anleitung brauche ich Euch dafür glaube ich nicht fertig zu machen. Das meiste erkennt man ja auf dem Bild. Ich verrate Euch allerdings kurz, wie ich das Herz gemacht habe: mit einem kleinen Stempelkissen. Ich habe damit so oft auf dem Papier rumgedrückt bis ein kleiner Verlauf von außen nach innen entstanden ist. Das Herz hatte ich auf dem Papier vorgezeichnet (bzw. habe ich es schnell am Computer gezeichnet und ausgedruckt – mein Layoutprogramm ist, wenn es um Symmetrie geht, einfach um einiges geschickter als ich). Anschließend habe ich es ausgeschnitten und mit einem einfachen Kleber auf das Glas geklebt.

Falls Ihr kein Stempelkissen zu Hand habt, gibt es aber auch viele andere Wege, das Herz zu färben. Ich denke, das ginge sogar mit Buntstiften ganz gut… oder Aquarell oder man läßt es einfach weiß – weiß geht auch immer.

Für das kleine DIY Windlicht braucht Ihr:

  • Ein Glas
  • Papier, Schere, Kleber
  • Stempelkissen in Wunschfarbe (alternativ: Buntstifte)
  • Kleine Steinchen oder Sand
  • Teelicht
  • Band
  • und Blümchen, die gerade blühen…

Ich wünsche Euch viel Spaß und sonnige Frühlingstage!

Eure Sori

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: