Was machen eigentlich meine Interiorpläne? Ein kleines Update…

Persönliches Update

Hey Ihr Lieben. Hin und wieder bekomme ich Nachrichten über Mail oder Instagram von Euch mit der Frage, wie es denn mit meinen Interior Plänen aussieht. Immerhin habe ich hier vor einiger Zeit geschrieben, dass ich das nur noch machen (und meine freiberufliche Tätigkeit für die Hotels aufgeben) möchte. 

Und dann fiel mir gestern auf, dass ich in den letzten Beiträgen immer wieder Aufträge erwähne, aber dass ich gar nicht dazu schreibe, was für welche das sind. Also dachte ich gerade, ich schreibe jetzt mal kurz ein paar ganz persönliche News… .

Dass ich länger kein persönliches Update geschrieben habe, liegt übrigens einfach daran, dass ich Euch am liebsten schon vollendete Projekte zeigen wollte. Immer nur darüber zu schreiben, was ich vorhabe, das möchte ich ja auch nicht. Nein, am liebsten wollte ich den nächsten Beitrag zu diesem Thema mit einem riesengroßen Juhuuu am Anfang schreiben, wenn meine eigene Interior Design Website online ist. Aber… das geht natürlich alles nicht so schnell. 

Nein. Es braucht ein bißchen Zeit. Was aber nicht heißt, dass hier nichts passiert. Ganz im Gegenteil. 

Interior Design Blog

Ich habe die letzten Monate vor allem dazu genutzt,…

…mir darüber klar zu werden, wo genau es für mich hingehen soll. Worauf möchte ich mich konzentrieren, was kann ich besonders gut, was liebe ich. Und was nicht. Manchmal hat es mich ehrlich gesagt selbst ein bißchen geärgert, dass das nicht schneller geht, dafür bin ich gerade in den letzten Wochen sehr klar geworden. Und das wiederrum ist ein megaschönes Gefühl. 

Was die Aufträge für die Hotels und auch den einen oder anderen Nicht-Hotel-Auftraggeber angeht, hatte und habe ich noch einige abzuschließen. Auch dabei habe ich einfach mal genauer in mich hineingespürt. Und festgestellt, dass ich bei einigen Arbeiten ganz schön in meinem Element bin und es viel zu schade fände, diesen Teil nun vollständig aufzugeben. Das muss ich aber vielleicht auch gar nicht. Vielleicht klappt es ja auch so: geht es um Ideen, Ausrichtung und Designs für Hotels, bin ich nach wie vor gerne dabei. Andere Tätigkeiten, wie z.B. die Umsetzung der Website und routinierte Arbeiten delegiere ich. Das sollte mir Zeit verschaffen. Für mehr Interior. Ich versuche das jetzt mal so und bin gespannt, ob es klappt. Die Aufträge, die ich in meinen letzten Beiträgen erwähnt habe, waren also noch für Hotels… . 

Ach ja, und dann gibt es ja noch Lovely Interior…

…das ist so ein kleiner Traum von mir, den ich mir nebenbei erfüllen möchte. Einfach mal anfangen, habe ich mir gedacht, mal schauen, wo es hingeht, habe ich mir gedacht und ein paar Händler angesprochen. Lovely Interior wird mein kleiner Interior Shop werden… und die erste Lieferung aus Schweden macht sich die nächsten Tage auf den Weg zu mir. Hach, das wird aufregend. 

So. Genug persönliches Update. Die Weihnachtsdeko wartet und möchte ausgepackt und verteilt werden. 

Ich wünsche Euch einen megaschönen Wochenstart. 

Eure Sori

Interior Design Blogger

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: