Einfach zu schön: das „Naturresort Schindelbruch“ im Südharz

Blogbeitrag über das Wellnesshotel Schindelbruch im Harz

Enthält Werbung* I Ich möchte Euch unbedingt noch etwas zeigen! Und zwar ein Hotel, also ein Resort. Ein ganz tolles! Ich war zwar schon vor ein paar Monaten dort und natürlich wollte ich Euch gleich am Wochenende danach davon erzählen, aber dann kamen ein paar andere Beiträge dazwischen und dann war Sommer und ich so lang im Urlaub und irgendwie verging die Zeit so schnell, dass ich dachte, dass ich es einfach lasse.

Aber nein. Dieses Resort ist einfach zu schön, zuuuu schön, um nicht davon zu berichten. Dann eben ein paar Monate später. Ist ja auch eigentlich egal. Es bleibt ja so schön. Beziehungsweise wird es allenfalls noch schöner und zwar vor allem im Winter. Oh ja, auch im Winter ist es ein Traum.

Wellnesshotel im Harz - Interior Blog

Ehrlich gesagt,…

…ist es mir eben gerade genau deshalb wieder eingefallen, dass ich Euch noch gar nicht von dem Hotel erzählt habe, als ich auf dessen Website war, um es noch einmal zu buchen. Ich war nämlich „nur“ drei Tage da und habe mir schon bei der Abreise geschworen, dass ich wiederkomme. Und als ich mich eben durch die Website Richtung Buchungsformular geklickt habe, da fiel mir ein, dass ich ja so schöne Fotos von dem Hotel gemacht hatte… und zwar unter anderem auch hierfür. 

Ohje, ich hoffe, die passen jetzt noch (ich schreibe den Beitrag erstmal, Fotos füge ich gleich ein 😉 ). Es ist ja eigentlich Herbst draußen und alles so schön bunt und meine Fotos sind aus dem Sommer und bestimmt mit viel ganz Grün, aber ach egal. Stellt es Euch einfach mal im Herbst vor. Mit buntem Laub und dem warmen Licht der niedriger stehenden Sonne. Es ist ein Traum! Woher ich das weiß? Ich war (mit dem letzten Mal) schon drei Mal dort. 

Wellnesshotel im Harz, Deutschland

Ein Mal im Winter. Im allertiefsten Winter…

Mit kniehohem Schnee. Und unserer Tochter, die gerade mal ein Jahr alt war. In die dickste und weiteste Jacke hatte ich sie mir gestopft (in so einer Babytrage), nur ihr Näschen bekam zwischen meinen Brüsten ein wenig Luft… . Und so stapften wir stundenlang im hohen Schnee durch den verschneiten (Zauber-)wald, der das Hotel umgibt. Wir sahen einen Hirsch, einen riesigen Hirsch, der den Schnee aufkratzte wie bei Disneys „Bambi“. Und wir kamen so zur Ruhe. In diesem Winterwunderwald.

Dann waren wir einmal im Herbst da. Wie erwähnt: auch ein Traum. Dieser Wald strahlt im Herbst in den prachtvollsten Farben, so sehr, dass man stundenlang am Fenster stehen und hinausschauen und dieses farbenfrohe Bild in sich aufsaugen kann…  oh je. Ich würde am liebsten jetzt gleich losfahren… 

Hotel Design Wellness

Und dieses Jahr…

…- also 8 Jahre nach unserem allerersten Besuch – waren wir wieder dort und damit erhebe ich das Hotel nun ausdrücklich in die Top Ten Liste meiner Lieblingshotels. 

Jetzt sollte ich vielleicht aber auch endlich mal damit anfangen zu erzählen, warum das Hotel so toll ist und nicht nur von der wunderschönen Natur schwärmen, die das Hotel umgibt. Es ist aber auch wirklich so, dass dieses Hotel einfach perfekt in die wilde, natürliche Landschaft des Südharzes eingebettet ist. Am Hang des Auerbergs liegt es. Mitten im Naturschutzgebiet. Und wenn es dunkel ist, dann sieht man schon von Weitem wie es beleuchtet ist. Und allein das sieht jedes Mal so toll aus. 

Top Hotel - Design und Natur

Also zum Hotel:

Ich habe ja schon sehr viele Hotels gesehen, aber das hier. Perfekt! Alles. Die Begrüßung, die Flure, die Restaurants, die Speisen (allein dieser Nachtisch), die Zuvorkommenheit des Personals (sogar die Reinigungskraft, die ich traf als ich früh morgens im Wellnessbereich die Fotos gemacht habe, war so herzlich und gut gelaunt), die Beleuchtung, das Zimmer, das hauseigene Wasser… einfach j-e-d-e-s Detail. Und das Schöne ist: man fühlt sich durch und durch in jeder Minute wirklich Willkommen. 

Interior Blog - Top Wellnesshotel mit Interior Design
Auf dem Zimmer
Interior Design Blog - Hotel
Die Bibliothek

Dann das Frühstück…

Perfekt. Alles da. Wirklich alles! Vom hauseigenen Honig über wirklich gute Brötchen, Obst und Müslis bis hin zum leckersten Kuchen. In bester Qualität. Im diesem Sommer haben wir dann das erste Mal draußen gefrühstückt, neben diesem zauberhaften Wald und uns gefragt, warum wir eigentlich wieder nur zwei Nächte gebucht hatten. 

Wellnesshotel Schindelbruch Blogbeitrag

Klingt schon mal toll, oder? Und dabei habe ich Euch noch gar nicht von dem Highlight erzählt…

Dem Wellnessbereich. Diesem traumhaften, einzigartigen, wunderschönen Wellnessbereich (bei diesen Gedanken bin ich jetzt gleich so weit, dass mich nichts mehr halten kann und ich ins Auto springe…). Vor allem diese Ruhe, die er allein durch die Gestaltung ausstrahlt, ist ein Traum. Warme, gedeckte Naturtöne gemixt mit ganz klaren Formen und wunderbar natürlichen Materialien. Die Architektur ist spannend und gleichzeitig harmonisch und beruhigend. Und dann diese Vielfalt.

Ruheräume, in denen man auf Hängesesseln entspannen kann, eine Dachterrasse von grün umgeben, moosweiche (Meditations-)Wasserbetten mit Blick auf den Wald, ein uriges Saunadorf mit Feuer in der Mitte, der große, tiefblaue Pool für die Runde am Morgen und alles stets auf die das Hotel umgebende Natur ausgerichtet.

Der Blick geht immer in den Wald. In die absolute Ruhe. Stille. Und genau das tut so unglaublich gut. 

Wellnesshotel Schindelbruch Harz

Wellnesshotel Schindelbruch - PoolTop Wellnesshotel in Deutschland Wunderschönes Wellnesshotel mitten im Harz

Zwei Tage in diesem Hotel…

…und ich fühle mich wunderbar klar, entspannt und erholt. Regelrecht geerdet. 

Besonders sympathisch dabei finde ich übrigens auch das ökologische Konzept des Schindelbruchs. Ich meine sogar gelesen zu haben, das Hotel habe bereits eine klimaneutrale Bilanz. Auf jeden Fall sind die Inhaber sehr engagiert, Urlaub im Einklang mit der Natur und im Einklang mit dem Schutz der Natur zu ermöglichen und damit fühlt man sich dort einfach noch viel wohler.

Wellnesshotel Interior Design

So. Und ich buche jetzt endlich mal. Habe mich ja gerade wieder mal selbst überzeugt. Es ist aber auch einfach zu schön… . 

Euch wünsche ich einen wunderschönen Tag und wenn Ihr das Naturresort Schindelbruch kennt, dann erzählt doch mal. 

Liebe Grüße,

Eure Sori

Ach ja, Kinder… und Wellness

Immer so ein Thema, aber im Schindelbruch super gelöst. Es gibt einen Familienpool und -entspannungsbereich und einen Bereich (deutlich größer) nur für Erwachsene bzw. dürfen Kinder ab 14 Jahren einen dorthin begleiten. Unsere 9-jährige Tochter hat sich im Hotel sehr wohl und willkommen gefühlt (sie redet heute noch davon, dass endlich mal ein Kinderbademantel und Kinderbadeschuhe auf dem Zimmer lagen) und mit uns jeden Tag den Familienpool ausgenutzt. Und wenn dann mal Papa-Tochter-Zeit war, dann bin ich in den Wellness-Bereich gegangen mit dem guten Gefühl, hier so richtig zur Ruhe kommen zu können…  

www.schindelbruch.de

Wellnesshotel Schindelbruch - Harz

Enthält dieser Beitrag Werbung? Wenn alle verkaufs- oder buchungsfördernden Aussagen Werbung sind, dann schon. Alle drei Besuche habe ich komplett selbst bezahlt und auch den nächsten werde ich selbst bezahlen. Auch sonst habe ich keine Vorteile vom Hotel in Anspruch genommen. Der Beitrag ist nur entstanden, weil ich von diesem Ort und dem Hotel wirklich begeistert bin. 

Das könnte Dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: